Kickers müssen sich bei starkem Gegner geschlagen geben

Kickers müssen sich bei starkem Gegner geschlagen geben

Wieder einmal sah es ähnlich wie die Woche zuvor danach aus, dass die Wetterbedingungen den Kickers einen Strich durch die Rechnung für ihre Wintervorbereitung machen würden. Die bereits angestzten Auswärtsspiele beim FC Ismaning und beim FC Dreistern mussten kurz vor knapp abgesagt werden, da die Hausherren keine Möglichkeit sahen, ihre Heimstätten, wie die Kickers nur eine Woche zuvor zu räumen um darauf spielen zu können. Spontanerweise meldete sich ein Bekannter der Kickers und schlug ein Freundschaftsspiel bei seinem Verein, der SpVgg Höhenkirchen an. Die Kickers stimmten zu und freuten sich auf die Einladung, wussten aber auch, dass der Test alles andere als einfach sein würde, da die SpVgg Höhenkirchen aktuell in der Kreisklasse um den Aufstieg spielt. Allen Beteiligten war also klar, dass man die besagten 100% gegen den starken Gegner abrufen musste um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

Kickers halten in 1. Hälfte gut dagegen

Die Kickers I wollten sich daher von ihrer besten Seite präsentieren, erst Recht da man gegen einen Gegner antrat, der ganze drei Ligen höher spielt. Man einigte sich darauf, diszipliniert und kompakt zu agieren, nebenbei aber auch die eigenen Stärken auszuspielen um es dem Gegner nicht einfach zu machen. Das Spiel begann und viele vorher besprochene Punkte, auf die man sich einigte, funktionierten sehr gut. Man schaffte es, hinten sicher zu stehen, man ließ nahezu nichts anbrennen, man kombinierte schön und schaffte es sogar Druck auf die gegnerische Mannschaft aufzubauen. Bemängeln lässt sich, dass die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor fehlte und man die Chancen, die man sich hart erarbeitete nicht nutze um in Führung zu gehen. Somit plätscherte das Spiel etwas vor sich hin bis es in die Halbzeitpause ging. Die 2. Halbzeit gestaltete sich leider nicht so erfolgreich aus Sicht der Kickers, denn man kassierte in der 64. Minute das 1. Gegentor und anstatt das Spiel zu drehen, kassierte man ab der 80. Minute vier weitere Treffer und verpasste es den Ehrentreffer zu erzielen. Somit endete das Spiel 0:5 aus Sicht der Kickers. Die SpVgg war zwar auf Grund der starken Schlussphase das bessere Team und man gewann das Spiel verdient, dass Ergebnis viel am Ende allerdings eindeutig zu hoch aus. Die Kickers schafften es besonders in der 1. Halbzeit sich gegen einen vermeintlich viel stärkeren Gegner mindestens auf Augenhöhe zu präsentieren, wie beschrieben schaffte man es, die SpVgg unter Druck zu setzen, womit man sich allerdings am Ende nicht belohnte. Somit endete der Härtetest gegen einen starken Gegner am eisigen Sonntag und nun gilt es, die positiven Aspekte aus der bisherigen Vorbereitung mitzunehmen, die letzten Spiele erfolgreicher zu gestalten bevor es mit dem Ligabetrieb weitergeht.

Sponsoren









Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.