Nur die Kickers!
#MK15
Dahoam is dahoam!

Herzlich Willkomen auf der Website der Münchner Kickers 2015!

Kickers I mit erster Saisonniederlage, Kickers II liefern Offensivspektakel ab

Kickers I mit erster Saisonniederlage, Kickers II liefern Offensivspektakel ab

Am letzten Sonntag hatten die Kickers I und II wieder zwei Heimspiele vor der Brust. Für die Kickers II ging es gegen den FC Viktoria II und danach mussten die Kickers I gegen den FC Teutonia München II antreten. Die Kickers II hatten noch unter der Woche am Freitag ein Nachholspiel, welches unglücklich mit einem 3:3 endete, nachdem man bis zur Schlussphase souverän wirkte. Nichtsdestotrotz war man guter Dinge, auch das 3. Spiel der Saison positiv zu gestalten und es so zu schaffen, eine kleine Miniserie hinzulegen. Das Spiel begann und gleich zu Beginn zeigen die Kickers, dass man gleich zu Beginn die tonangebende Mannschaft war. Leider waren es jedoch die Gäste der Viktoria, in Führung zu gehen und die Kickers etwas zu schocken. Die Freude der Gäste hielt allerdings nicht lange an, denn Flügelflitzer Josip Sinko schaffte es nahezu gleich nach dem Führungstreffer der Gäste auszugleichen. Jetzt waren die Kickers am Drücker und agierten sehr gut, man verteidigte sher diszipliniert, kontrollierte das Mittelfeld und man spielte sich sehr gute Chancen heraus. Der Stürmerkollege Kristijan Zapletal war der erste, der den Einbahnstraßenfußball der Kickers mit dem Führungstreffer zum 2:1 einleitete und auch nur einige Minuten später auf 3:1 erhöhte. Nur einige Minuten und immer noch in Hälfte eins schaffte es Sturmtank Toni Gavranovic einen Gegenspieler zu einem fatalen Fehler zu zwingen und auf einmal stand es 4:1 für die Kickers. Die Halbzeitpause hatte man sich also mehr als wohl verdient. In der 2. Hälfte der Partie zeigte sich gleich zu Beginn ein ähnliches Bild wie in den ersten 45 Minuten, die Kickers wollten einfach nicht aufhören und spielten sich in einen regelrechten Rausch. Wieder war es Stürmer Toni Gavranovic, der auf 5:1 erhöhte und auf einmal ging es für die Kickers nur darum, ohne Druck weiter zu agieren und regelrecht etwas für die Tordifferenz zu tun. Man kassierte zwar einen Treffer, doch hierbei handelte es sich nur für kurze Zeit aus Sicht der Gäste um Ergebniskosmetik. Im letzten Drittel des Spiels war es Spielmacher Ilija Sholev, der bereits einige Male in der Partie Bälle mit dem Prädikat „Zuckerpass“ an seine Mitspieler brachte und sein Spiel mit dem 6:2 krönte, bevor er ausgewechselt wurde. Die Kickers blieben weiter am Drücker und agierten nicht nachlässig, im Gegenteil: Erst belohnte sich Ratko Rafailovic mit dem 7:2 für ein tolles Spiel, darauf netzte noch Josip Rados ein und für den letzten Treffer des Tages sorgte Mittelfeld- und Defensivallrounder Slobodan Zlatanov, indem er den Ball sehr schön mit der „Pike“ zum Endstand von 9:2 unhaltbar verwandelte. Nun war die Partie vorbei und die Kickers konnten mit der Leistung mehr als zufrieden sein. Phasenweise machte es ihnen der FC Viktoria zwar schwer, trotzdem kontrollierte man das Spiel durchgehend und vor allem im Offensivbereich agierte man eiskalt, somit geht der bisher höchste Sieg der Kickers II mehr als wohlverdient in Ordnung.

Kickers I kassieren erste Saisonniederlage

Nun waren die Kickers I an der Reihe und nach einem bisher durchwachsenen, trotzdem aber keinem schlechten Saisonauftakt mit 5 Punkten aus 3 Spielen, wollten die Kickers nach 2 Remis in Folge wieder 3 Punkte einfahren. Die Partie begann und man bemerkte gleich, dass es die Kickers vor allem mit einem sehr kompakt und unangenehm agierenden Gegner zu tun hatten. Der FC Teutonia ließ den Kickers nicht viele Chancen zu und neben dem fehlenden Glück, kam jetzt auch noch das Pech hinzu. Die Gäste schafften es, gleich in den knappen ersten 20 Minuten zwei Chancen eiskalt auszunutzen und die Kicker standen in der 1. Hälfte mit dem Rücken zur Wand. Jetzt bewiesen die Kickers aber gleich nach dem kurzen Schock, dass man unbedingten Siegeswillen an den Tag legte und Stürmer Stjepan Mihalj schaffte es, einen schönen Ball aus dem Mittelfeld im Lauf gut zu verarbeiten und zum Anschlusstreffer von 2:1 einzunetzen. Jetzt waren die Kickers wieder dran, allerdings agierte man leider nicht kaltschnäuzig genug und schaffte es nicht, auszugleichen und so den Grundstein für die Aufholjagd zu legen. Die Pause wurde genutzt, um die Gemüter etwas zu beruhigen und die 2. Halbzeit besser zu nutzen und das Spiel doch noch zu gewinnen. Leider kam es doch anders, die Gäste schafften es in der 65. Minute das 1:3 aus Sicht der Kickers zu erzielen und kurz darauf folgte noch der letzte Treffer des Tages zum 1:4. Die Kickers präsentierten sich die ganze Partie über zwar als dominant, in manchen Situationen agierte man aber etwas zu hektisch und so geschahen einige, für die Kickers eher ungewohnte Fehler. Letztendlich bleibt festzuhalten, dass die Saison noch lange ist und sich die Kickers von der 1. Saisonniederlage sicherlich nicht aus der Ruhe bringen lassen werden und schon kommendes Wochenende wieder voll angreifen werden.

facebook likebox joomla module

Sponsoren